Kunst & Kultur

 

 

 

Am Sonntag den 24.10.2021 lud die bayrisches Staatsregierung vertreten durch den Leiter der bayrischen Staatskanzlei und Staatsminister für Bundesangelegenheiten und Medien Dr. Florian Hermann (MDL) anlässlich der bundesweiten Feierlichkeiten des Sonntags der Weltmission zu einem Empfang in den Kaisersaal der Residenz. 

Auf dem Bild von links nach recht: Unsere Schulleiterin Frau Dagmar Sedlak (OstR), Kardinal Marx und unsere ehemalige Schülerin Charly Brodmann, die derzeit bei der Mission arbeitet. 

Unten: Dr. Florian Hermann, MDL 

„Junge Frauen sollen ihr Leben in die eigenen Hände nehmen!“

Frau Ndione hat unseren Schüler*innen über ihre Arbeit mit jungen Frauen berichtet. Trotz einer guten wirtschaftlichen Entwicklung in Senegal fehlt es vielen jungen Menschen an Perspektiven auf ein besseres Leben. Mit dem Zentrum „Claire Amitié“ erhalten viele Mädchen eine Chance auf Schulbildung. Außerdem können die jungen Frauen dort handwerkliche Berufe erlernen, die ihnen eine selbständige Zukunft ermöglichen sollen. Herzlichen Dank für einen spannenden und lehrreichen Vortrag! 

Die Welt altert und auch auf dem afrikanischen Kontinent sind die Auswirkungen des demografischen Wandels sichtbar. In der Ausstellung „stille Heldinnen“ erhalten unsere Schüler*innen einen Einblick in die Lebenswirklichkeit besonderer älterer Frauen aus Tansania. Die Ausstellung möchte zum intergenerationalen Dialog – zu den Themen Altersarmut, Altersarbeit und Zusammenhalt anregen. Ausstellungen sind wichtige Lernorte, die eine andere Art des gemeinsamen Lernens ermöglichen.

Zum Gedenken an Romano Guradini (1885-1968) legten Schülerinnen am 1. Oktober Blumen nieder.